Betriebszeiten 
       
Live Cams
     
Wetter
 
 

Der Hausberg der Südkärntner

Die Petzen, der Hausberg der Südkärntner, gilt als östlichster 2.000er der Südalpen. Der Korderschkopf mit 2.126m und die Feistritzer Spitze mit 2.114m sind die höchsten Erhebungen des Kalksteinmassivs in den Karawanken. Das Angebot der Petzen ist vielfältig und reicht von Wandern, Klettern, Mountainbiken und Paragleiten im Sommer, bis hin zu Skifahren, Snowboarden und Schneeschuhwandern im Winter.

 

Mit der Kabinenbahn der Petzen Bergbahnen fährt man auf 1.708 m Seehöhe – dort taucht man sofort ein in die herrliche Natur und die vielfältige Flora und Fauna des für Blei- und Zinkabbau bekannten Gebietes. Genießen Sie den Ausblick ins Jauntal, auf die Berge, Hügel und Seen der Region Südkärnten. Weiter im Norden erblicken Sie die Nockberge, die Saualpe und die Koralpe. Die Petzen ist Teil des grenzüberschreitenden „Geopark Karawanken“. Auf einer Gesamtfläche von 1.067 km² werden abwechslungsreiche Programme, Wanderrouten, Veranstaltungen und Kulturtipps sowohl im Sommer, als auch im Winter, angeboten.

 

Die Petzen umgibt außerdem die Sage um den Ungarnkönig Matthias Corvinus, genannt Kralj Matjaž. Dieser soll im Inneren der Petzen schlafen und auf den letzten großen Krieg warten. „Eines Tages werden wir aufstehen. Das wird ein Kampf, ein schneller und heftiger Krieg. Nicht länger als einer braucht, um drei Laib Brot zu essen, wird dieser Krieg dauern, und nur eine Handvoll Männer wird überleben. Dann wird das Reich des Friedens erstehen.“ Die gesamte Geschichte ist hier nachzulesen.

 
 
 

Flow Trails Kärnten

Gravity Card

Kärnten Card